Neuverlegung eines Telefonanschlusses

Neuverlegung eines Telefonanschlusses

Die Verlegung eines neuen Telefonanschlusses müssen Sie bei der Telekom rechtzeitig beantragen. Die Kosten dafür tragen Sie. Diese können Sie allerdings sehr niedrig halten, indem Sie die Erdarbeiten hierfür in Eigenleistung machen. Somit braucht die Telekom nur noch die Kabel zu verlegen. 

Für die Gespräche und den Internetanschluss können Sie sich natürlich auch einen freien Telefonanbieter aussuchen. Die Telekom ist der Grundversorger von privaten Haushalten und somit für die Leistungen zuständig. Der von Ihnen ausgewählte Telefonanbieter gibt der Telekom die Leitungsverlegung in Auftrag und Sie haben somit Telefonanschluss mit einer Telefonsteckdose. Diesen Telefonanschluss können Sie auf verschiedene Art und Weise erweitern. Telekommunikation

Mit ihrer normalen Telefonsteckdose können Sie zu ihrem Telefon noch zwei weitere Geräte anschließen. Wenn Sie mehrere Geräte anschließen möchten, benötigen Sie eine Telefonanlage. Mit dieser können Sie gleichzeitig mehrere Telefone, PC`s, Faxe und Anrufbeantworter betreiben. Die hierfür benötigten Leitungssysteme können entweder in speziellen Rohren unter Putz oder aber in Kabelkanälen zu den jeweiligen Nebenstellen verlegt werden und sind jederzeit veränderbar.

Mit einem ISDN-Anschluss können Sie im Gegensatz zum analogen Anschluss mit nur einer Nummer telefonieren und zugleich auch im Internet surfen.

Dank neuer Telekommunikationstechniken ist es zur heutigen Zeit möglich mehrere Telefone oder sonstige Geräte, wie Computer, im Haus zu betreiben – über die sogenannte WLAN. Die hierfür notwendigen aktiven Komponenten sind ebenfalls beim Telefonanbieter erhältlich.

Bei dieser Technik wird das Telefonsignal beziehungsweise Datensignal über eine Funkstrecke, ausgehend vom Sender (Router) des Telefonbetreibers, zum Endgerät betrieben. Diese Technik erspart das Verlegen von zusätzlichen Leitungen in Bestandsgebäuden und Anlagen. Eine sehr sinnvolle, arbeitssparende und kostengünstige Lösung. Hierdurch entfallen nachfolgende Renovierungsarbeiten und sonstige Zusatzkosten.

Jedoch ist es bei dieser Technik sehr wichtig die Funkstrecke gegen äußere Eindringlinge zu schützen. Dies kann mit einer speziellen Software wirkungsvoll sichergestellt werden. Sollte der Funkweg von der Anlage zu dem jeweiligen Gerät sehr lang sein, benötigen Sie noch einen Verstärker für die Funkverbindung, den sogenannten Repeater.